System Center 2012 SP1 Configuration Analyzer

Neben dem Guide “Cloud Infrastructure Solution for Enterprise IT” hat Microsoft letzte Woche auch eine aktualisierte Fassung des Configuration Analyzers für SC2012 SP1 veröffentlicht. Bisher musste man für jedes Produkt einzelnd entweder den Configuration Analyzer oder den BPA herunterladen. Mit dem nun erschienenen SC2012 SP1 Configuration Analyzer werden die serverseitigen Komponenten des Operations Managers, Virtual Machine Managers, Service Managers, Orchestrators plus Service Provider Foundation, Configuration Managers und Data Protection Managers abgedeckt!

Der Configuration Analyzer dient bei Problemen dazu, die Umgebung zu überprüfen und für die überprüften Punkte Lösungsvorschläge zu unterbreiten. Allerdings kann man auch nach der Installation der einzelnen Komponenten oder einer System Center Umgebung mit Configuration Analyzer validieren, ob alles richtig installiert und konfiguriert ist. Der SC2012 SP1 Configuration Analyzer ist daher ein sehr praktisches Diagnosetool und sollte auf jeden Fall seine Verwendung finden.

Nun noch zwei Anmerkungen zur Handhabung:

Möchte man mehrere Computer scannen, so müssen die Computernamen mittels Komma separiert werden.

image

Damit das Scannen generell funktioniert, muss auf dem zu scannenden Server sowie auf dem Client Credssp aktiviert sein.

Server: Enable-WSManCredSSP -Role Server

Client: Enable-WSManCredSSP -Role Client -DelegateComputer $Servername

Falls man seine System Center Umgebung virtualisiert betreibt, kann folgendes PowerShell Skript verwendet werden, um Credssp zu aktivieren.

Import-Module virtualmachinemanager
$VMMManagementServer = “VMM-Server”
$Computers = Get-SCVirtualMachine -VMMServer $VMMManagementServer | Where {$_.Name -like “SC2012SP1*”}
foreach ($Computer in $Computers){
Invoke-Command -ComputerName $Computer -ScriptBlock{
Enable-WSManCredSSP -Role Server -Force
}
Enable-WSManCredSSP -Role Client -DelegateComputer $Computer -Force
}

Der Filter SC2012SP1* muss natürlich den Namenskonventionen im Unternehmen angespasst werden. Falls WinRM nicht aktiviert und konfiguriert sein sollte, einfach an erster Stelle in den Skriptblock winrm quickconfig hinzufügen.

-> http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=36796

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Leave a Reply