SMA Runbook – Convert WAP VM Role OS Differencing Disk Version 2.0

Diese Woche habe ich die Version 2.0 des SMA Runbooks Convert WAP VM role OS Differencing Disk und die Version 4.0 des SMA Runbooks VHD Rename veröffentlicht.

-> https://gallery.technet.microsoft.com/SMA-Runbook-Convert-WAP-VM-148937ee
-> https://gallery.technet.microsoft.com/Virtual-Hard-Disk-Rename-33bc0bfa

Mit Version 2.0 und 4.0 erhält die Unterstützung für SMB 3.0 File Shares Einzug auf denen die VHDX Dateien einer VM liegen. Damit der Prozess auf SMB 3.0 File Shares auch erfolgreich verläuft müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Für die Operationen verwende ich den SCVMM Service Account, da dieser auf den Hyper-V Hosts sowie dem VMM Management Server bereits Mitglied in der Gruppe der lokalen Administratoren ist. Daher wird dieser auch in dem SCVMM Connection Asset der SMA hinterlegt.

-> http://www.danielstechblog.de/vhd-rename-powershell-script-version-3-1/
-> http://www.danielstechblog.de/sma-runbook-convert-wap-vm-role-os-differencing-disk/

Daneben muss der SCVMM Service Account volle Zugriffsrechte auf Freigabe- und Ordnerebene des SMB 3.0 File Shares erhalten.

Um das für die PowerShell typische Double-Hop Issue zu umgehen, muss zwischen den Hyper-V Hosts und dem VMM Management Server CredSSP konfiguriert werden. Dazu führt man den folgenden Befehl auf den Hyper-V Hosts aus.

Enable-WSManCredSSP -Role Server –Force

Auf dem VMM Management Server muss der folgende Befehl für jeden Hyper-V Host ausgeführt werden.

Enable-WSManCredSSP -Role Client -DelegateComputer “Hyper-V host” –Force

Danach wie in den oben verlinkten Blogartikeln das Runbook importieren, das SCVMM Connection Asset anlegen und das Runbook mit der entsprechenden VM Cloud Automation Action verknüpfen.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Leave a Reply