Intel PRO/1000 MT – Windows Server 2012 Hyper-V VLAN Tagging Probleme

Nach und nach nähert sich meine kleine Test Umgebung dem Status Best Practice. Letzter Schritt auf diesem Wege war die Implementierung von VLANs, um den Traffic für Cluster, Live Migration und Storage zu separieren.

  • VLAN 5: Cluster Traffic
  • VLAN 10: Live Migration Traffic
  • VLAN 20: Storage Traffic

Da es sich dabei um vNICs handelt, wurde die komplette Konfiguration der Karten über den SC2012 SP1 VMM abgewickelt und die Konfiguration des HP ProCurve 1810 G Switch ebenfalls angepasst.

Leider stellte sich heraus, dass einer der Nodes im Cluster wahlweise mal nicht über das VLAN 5 oder nicht über das VLAN 5 und VLAN 20 die Konnektivität zum anderen Node beziehungsweise zum iSCSI Storage herstellen konnte. Zuerst dachte ich an eine Fehlkonfiguration am Switch und überprüfte dort die Einstellungen. Diese waren alle korrekt und ein Firmware Update folgte ebenfalls, um auf Nummer sicher zu gehen.

Über etwas suchen bin ich dann auf den folgenden Blogeintrag gestoßen, der das Problem für Windows Server 2012 Hyper-V RC beschreibt.

-> http://www.itsolutionbraindumps.com/2012/07/vlan-tagging-problems-in-windows-server.html

Anscheinend hat Windows Server 2012 Hyper-V in der RTM Version immer noch ein Problem mit dem Weiterleiten von VLAN Traffic bei bestimmten NIC Modellen, insbesondere mit NICs vom Typ Intel PRO/1000 MT, so dass dieser erst gar nicht am Switch ankommt. Die Lösung wird ebenfalls im Blogeintrag beschrieben. Dazu wird die Registry geöffnet und der folgende Pfad, anders als im Blogeintrag, aufgerufen.

HKLMSYSTEMCurrentControlSetControlClass{4d36e972-e325-11ce-bfc1-08002be103180xx

00xx steht für die jeweilige NIC. Hier muss man dann anhand der NIC Beschreibung beziehungsweise des Names den richtigen Ordner heraussuchen. Dort sollte dann der Eintrag VlanFiltering mit dem Wert 1 gelistet sein. Diesen Wert auf 0 setzen und einmal den Rechner am besten neustarten und nicht wie im Blogeintrag einfach nur die NIC deaktivieren und wieder aktivieren.

In dem Node mit der Intel PRO/1000 MT NIC ist unter anderem noch eine Intel PRO/1000 PM verbaut, die sich mit der Intel PRO/1000 MT in einem Team befindet. Interessanterweise weißt die Intel PRO/1000 PM in der Registry nicht den Eintrag VlanFiltering auf. Gleiches gilt auch für den anderen Node mit zwei Broadcom NICs im Team, der keine Probleme dieser Art aufweist.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Leave a Reply