Desktop as a Service mit Microsoft Azure RemoteApp?

Stellt Microsoft Azure Remote App wirklich DaaS bereit? Ich habe mich bewusst für den Titel dieses Blogartikels entschieden, da im Zusammenhang von Microsoft Azure RemoteApp immer wieder von Desktop as a Service gesprochen wird. Allerdings würde man unter DaaS eher eine VDI Umgebung verstehen. So gesehen ist Azure RemoteApp eher Application as a Service oder RDS as a Service. Hierüber lässt sich streiten ebenso wie, ob Azure RemoteApp nun DaaS ist oder nicht. Aber genug davon. Wie richtet man Azure RemoteApp ein und was bietet dieser Azure Service?

Zuerst muss man sich für die Preview freischalten lassen. Ist dies erledigt, lässt sich mit wenigen Klicks der RemoteApp Service über das Portal anlegen.

AzureDaaS01

AzureDaaS02

Der Provisioning Prozess dauert ca. 30 Minuten. Danach kann der RemoteApp Service sofort verwendet werden.

AzureDaaS03

Über “Publish RemoteApp Programs” können neben den Standard Office Applikationen unter anderem auch der Adobe Acrobat Reader, die PowerShell ISE, die PowerShell Console und OneDrive for Business veröffentlicht werden.

AzureDaaS05AzureDaaS04AzureDaaS06

Der Veröffentlichungsprozess ist in wenigen Minuten abgeschlossen, so dass man anschließend auf dem Client den Remote Desktop Client installieren kann. Dazu reicht im Quick Start Bereich ein Klick auf “Remote Desktop Client Download URL” oder man ruft direkt die Seite https://www.remoteapp.windowsazure.com/ auf.

AzureDaaS07AzureDaaS08AzureDaaS09

Über Install Client gelangt man dann auf die eigentliche Installationsseite. Nach der Installation startet der Remote Desktop Client automatisch. Nun muss man nur noch seine Anmeldeinformationen eingeben und kann danach direkt mit dem Arbeiten beginnen.

AzureDaaS10AzureDaaS12AzureDaaS13AzureDaaS11

Ich habe den Remote Desktop Client in einer Windows Server 2012 R2 Datacenter Azure VM installiert und nach der erfolgreichen Authentifizierung Excel 2013 gestartet. Im letzten Screenshot sieht man die Verknüpfung auf der Startseite des Remote Desktop Clients, die mit Microsoft RemoteApp benannt ist.

Sehr interessant ist, dass man aus dem Azure Portal Nachrichten an bestimmte User oder alle User, die eine aktive Session haben, senden kann.

AzureDaaS14

AzureDaaS15

AzureDaaS16

Microsoft Azure RemoteApp Preview Details

Hier eine Übersicht was Microsoft Azure RemoteApp in der Preview bietet und welche Limitierungen bestehen.

RemoteApp Preview
Preis (pro User)Kostenlos während der Preview
User Quota (Preview)20
Instanz Quota (Preview)2
User pro Instanz (Preview)10
Microsoft Office Professional Plus 2013Ja
Bring Your Own ApplicationsJa
Device/OS SupportWindows 8, Windows 7, iOS, Android, Mac OS X
Microsoft Account SupportJa
Active Directory, Virtual Network und System Center SupportJa
Storage (pro User)50 GB

-> http://azure.microsoft.com/en-us/pricing/details/remoteapp/

Eigenes RemoteApp Template Image erstellen – Hybrid Cloud Szenario

  1. Windows Server 2012 R2 Image
  2. Fixed-size VHD (Größe max. 127 GB)
  3. Single NTFS Volume
  4. Windows Server 2012 R2 installieren
  5. Remote Desktop Session Host (RDSH) Rolle und Desktop Experience Feature installieren
  6. Weitere Features installieren, die von den Applikationen benötigt werden
  7. Applikationen installieren und konfigurieren
  8. Sysprep des Images durchführen (Generalize, OOBE, Shutdown)

Danach sollte der Upload funktionieren. Allerdings meldet das PowerShell Skript folgende Fehlermeldung, so dass man noch einen Registryeintrag setzen muss. Dies ist in der Anleitung leider nicht beschrieben.

AzureDaaS17

Und zwar ist standardmäßig der Registryschlüssel NtfsDisableEncryption auf den Wert 0 gesetzt. Für den erfolgreichen Upload muss der Wert allerdings auf 1 gesetzt sein.

Weitere Informationen und Details können den folgenden Links entnommen werden.

-> http://azure.microsoft.com/en-us/documentation/articles/remoteapp-create-hybrid-deployment/
-> http://azure.microsoft.com/en-us/documentation/articles/remoteapp-create-cloud-deployment/

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Leave a Reply