Anstrengendes Wochenende

Mein Wochenende war wie die Letzten nicht wirklich entspannend. 🙁 Vieles stand auf dem Programm, um endlich wieder Ordnung in den Terminkalender zu bringen. Begonnen hat alles damit, dass ich bis heute Nachmittag damit beschĂ€ftigt war, die letzten Korrekturen an dem Katalog durchzufĂŒhren, der somit morgen in den Druck gehen kann (Damit Ihr wisst fĂŒr welche Firma ich tĂ€tig bin und einen Einblick bekommt fĂŒr was ich eigentlich den Katalog erstellt habe, hier die URL: http://www.keil.eu). Zwischendurch stand dann noch die Aufarbeitung diverser Vorlesungen , sowie die Erledigung verschiedener Aufgaben fĂŒr die anstehenden Übungsstunden an.

Desweiteren werde ich in den nĂ€chsten 2 Wochen mein 30 seitiges Mathematikpraktikumsskript durcharbeiten, bevor es dann zum Testat geht, um einen der Praktikumsscheine zu erhalten, so dass ich spĂ€ter im Februar zur Klausur zu gelassen werde. Das Praktkum dient hauptsĂ€chlich dazu, den Umgang mit dem mathematischen Programm “Maple” zu erlernen und diverse mathematische Aufgaben zu lösen und erlĂ€utern zu können.

Nebenbei Ă€rgerte mich dann Abends noch die telefonische Aktivierung von Microsoft, wo mir mitgeteilt wurde, dass mein InstallationsschlĂŒssel nicht verifiziert werden konnte und das bei einer MSDNAA-Version. Naja da ich nicht unbedingt Lust hatte mich noch mit einem Microsoftmitarbeiter zu unterhalten, ist die Aktivierung erstmal auf Dienstag vertagt. 😀 Um direkt bei der Sache zu bleiben, was fehlerhafte oder problematische Dinge angeht, ist mir heute bei der PDF-Erstellung des Kataloges sowie den Korrekturen InDesign mehrfach abgestĂŒrzt ohne eine Fehlermeldung zu hinterlassen oder beschwerte sich das nicht genĂŒgend RAM zur VerfĂŒgung stehe. Bei 3GB RAM in meinem Notebook eher unwahrscheinlich, daher bin ich leider zu dem Schluss gekommen, dass InDesign CS3 an einigen Stellen, trotz aller installierten Updates, doch sehr buggy ist. Bei einem so professionellen Tool erwarte ich zumindestens eine Fehlermeldung, wenn sich das ganze Programm verabschiedet, anstatt einfach das Fenster zu schließen, als ob man damit gar nicht gearbeitet hĂ€tte. ^^

Alles in allem war es ein sehr kurioses und stressiges Wochenende, wie eigentlich fast immer wenn man mit der IT zu tun hat. 😀

Den nĂ€chsten Eintrag, wird es wahrscheinlich Dienstag direkt “live” aus der Vorlesung Theoretische Informatik geben!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Leave a Reply